Sponsor:

Rb MSP links 60 rgb

Tischtennis

Tischtennisspielbericht: KW3

1.Kreisliga:  TuS Frammersbach – Herren I   1:9

 

Im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde musste man am vergangenen Wochenende in Frammersbach antreten. Frammersbach ist trotz mehrerer Abgänge nicht zu unterschätzen und hat immer noch einige erfahrene Spieler in Ihren Reihen. Dies bekam dann auch gleich das Doppel Holuba/Büttner zu spüren, die sich dem Frammersbacher Doppel Matreux/Weigand knapp in 5 Sätzen geschlagen geben mussten. Gress/Kurowski konnten sich hingegen relativ klar mit 3:0 gegen das altbekannte Brüderdoppel Helmut u. Oswald Scheuring durchsetzen und auch Götz/Möhler siegten mit 3:0 gegen Führen/Aull. Im ersten Einzel musste dann Holuba gegen Dirk Matreux antreten. Holuba agierte an diesem Abend einfach cleverer als sein Gegenüber Matreux und so konnte er Ihn an diesem Abend sensationeller Weise klar mit 3:0 besiegen. Auf der anderen Platte sah es beim Spiel von Gress gegen Weigand deutlich schlechter aus. Gress kam gegen das Druckvolle Spiel von Weigand zunächst gar nicht klar und lag schnell mit 0:2 Sätzen zurück. Er gab sich jedoch nicht auf und konnte nach Abwehr von 2 Matchbällen im 3. Satz und gar 3 Matchbällen im 4. Satz noch das Spiel in 5 Sätzen gewinnen. Auch Kurowski tat sich im Anschluss gegen Helmut Scheuring zunächst schwer, konnte aber trotzdem in 4 Sätzen gewinnen. So lag man dann doch schon deutlich mit 5:1 in Führung und ließ nun auch nichts mehr anbrennen. Büttner besiegte Oswald Scheuring klar mit 3:0 und auch Möhler gegen Führen und Götz gegen Aull konnten Ihre Gegner mit 3:0 schlagen. Im Anschluss merkte man dann, dass sich auch Gress gegen seinen „Angstgegner“ Matreux an diesem Abend einiges vorgenommen hatte. Er agierte nahezu fehlerlos und konnte wie schon zuvor Holuba Dirk Matreux mit 3:0 besiegen. Damit war dann auch der deutliche 9:1 Sieg perfekt. Frammersbach hätte sicherlich den einen oder anderen Punkt noch verdient gehabt, ist aber in diesem Jahr einfach nicht mehr so durchgängig stark besetzt wie in der Vergangenheit, um vorne in der Tabelle mitzuspielen.

Die Punkte im Einzelnen erzielten:

Stefan Gress (2), Christian Holuba, Wim Büttner, Andres Kurowski, Otmar Götz und Bernd Möhler in den Einzeln sowie die Doppel Gress/Kurowski und Götz/Möhler.