Sponsor:

Rb MSP links 60 rgb

Tischtennis

Tischtennis Spielbericht KW13 - 1. Mannschaft Herren

 

1.Kreisliga: Herren I – Viktoria Wombach 9:2

Im letzten Heimspiel traf man zuhause auf den Tabellenletzten Viktoria Wombach. Die Gäste aus Wombach sind zwar schon sicher abgestiegen, allerdings weiß man im Voraus nie, mit welcher Mannschaft Wombach antreten wird. Da diese häufig ersatzgeschwächt antreten, sind sie auch ganz hinten in der Tabelle zu finden. An diesem Abend traten Sie mit einer ausgeglichenen Mannschaft an, die aber sicherlich schlagbar war. Die Doppel waren auch gleich umkämpft. Gress/Kurowski mussten sich in 5 Sätzen gegen Weissenberger/Krems geschlagen geben, dafür konnten sich Holuba/Büttner in 5 Sätzen gegen Väthjunker/Geist durchsetzen. Einzig Götz/Möhler konnten sich klar in 3 Sätzen gegen Schmidt/Wendenkampf durchsetzen. So führte man nach den Doppeln mit 2:1. Auch die nächsten Spiele sollten spannend verlaufen. Gress musste sich nach engem Spiel knapp mit 9:11 im 5. Satz gegen Weissenberger geschlagen geben. Holuba konnte hingegen nach 1:2 Satzrückstand sein Spiel gegen Väthjunker noch drehen und am Ende in 5 Sätzen siegen. Kurowski musste im Anschluss gegen Krems auch lange kämpfen, konnte sich dann aber noch relativ sicher in 4 Sätzen durchsetzen. Die nächsten Spiele verliefen dann doch deutlicher. Büttner hatte bei seinem 3-Satz Sieg über Christa Geist ebenso wenige Probleme wie Götz, der ebenfalls in 3 Sätzen gegen Wendenkampf siegte. Möhler hatte gegen Schmidt im Anschluss auch nur zwischenzeitlich Probleme, siegte aber noch relativ klar in 4 Sätzen. Jetzt musste wiederum Gress an die Platte, dieses Mal gegen Väthjunker. Hier zeigte er eine starke Leistung und besiegte diesen mit 3:0 Sätzen. Den Schlusspunkt machte danach Holuba mit seinem 2. Einzelsieg. Er besiegte Weissenberger nach sehr guter Leistung klar in 3 Sätzen und machte so den am Ende doch recht deutlichen 9:2 Sieg perfekt. Nächste Woche folgt dann noch das Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Neuhütten/Wiesthal, danach wird man sehen, wo man am Ende steht. Man kann aber bereits jetzt von einer sehr gelungenen Saison sprechen, da man die Ganze Runde über immer im Vorderfeld mitgemischt hatte. Die Punkte im Einzelnen gegen Wombach erzielten:

Christian Holuba (2), Stefan Gress, Andreas Kurowski, Wim Büttner, Otmar Götz und Bernd Möhler in den Einzeln sowie die Doppel Holuba/Büttner und Götz/Möhler.

3. Kreisliga Nord :  RV Viktoria Wombach IV – Herren II 2:9

Beim vorletzten Rundenspiel war die zweite Mannschaft zu Gast beim Tabellendritten Wombach IV; nachdem schon das Heimspiel äußerst knapp ausging stelle sich das Team am auf eine spannende und knappe Begegnung ein. Durch den wichtigen Sieg in der Vorwoche gegen den Tabellenzweiten Heßdorf war der Druck allerdings nicht ganz so groß. Zudem weiß man bei Wombach nie in welcher Besetzung die Mannschaft antritt.  Wombach trat zwar nicht in Bestbesetzung an, aber mit einer durchaus starken Aufstellung. Hausen konnte mit seiner Stammmannschaft spielen. Die Doppel konnte man mit 2:1 abschließen. Spannend waren die ersten vier Sätze im Doppel von Bernd und Heinz Röder gegen Wendenkampf/Dohmann. Der fünfte Satz ging dann klar ans Hausener Doppel. Relativ sicher gewann unser Spitzendoppel Andreas Röder / Hans Rüfer in 3:1 Sätzen gegen Zilg Schmidt. Matthias Götz / Heiko Krumpholz unterlagen mit 3:1 dem Doppel Schneider / Tully.

Relativ sicher gewannen Andreas Röder mit 3:1 gegen Schmidt und Heinz Röder mit 3:0 gegen Zilg ihre ersten Einzel. Matthias Götz besiegte dank einer guten taktischen Leistung Wendekampf in drei Sätzen. Hans Rüfer gewann trotz leichtem Handicap dank einer guten kämpferischen Leistung und Abwehr eines Matchballs sein Spiel mit 3:2 gegen Tully. Nachdem er den ersten Satz noch abgab beherrschte Bernd Röder seinen Gegner Roth und steuerte den fünften Einzelsieg in Serie bei. Heiko Krumpholz kam mit seinem Gegner überhaupt nicht klar und unterlag Dohrmann mit 3:0; somit füjrte man nach dem ersten Durchgang mit 7:2. Im zweiten Durchgang setzten sich sowohl Andreas als auch Heinz Röder jeweils mit 3:0 gegen Zilg bzw. Schmidt durch und holten die letzten zwei Punkte zum unerwartet deutlichen 9:2 Sieg. Damit hat sich das Team schon vor dem letzten Heimspiel am kommenden Freitag, 07.04. gegen Burgsinn die Meisterschaft gesichert.