Sponsor:

Rb MSP links 60 rgb

Tischtennis

Tischtennisspielbericht: KW2

1.Kreisliga:  Herren I – SV Erlenbach   8:8

 

Im ersten Rückrundenspiel musste man am vergangenen Wochenende gegen den frischgebackenen Kreispokalsieger SV Erlenbach antreten. Obwohl Erlenbach in der Tabelle weiter hinten zu finden ist, tut man sich gegen diese Mannschaft immer schwer, wie auch in der Vorrunde, als man mit 7:9 verlor. Auch aus diesem Grund hatte man sich an diesem Abend einiges vorgenommen. Da bei Erlenbach Walter Heilig nicht dabei sein konnte, erhoffte man sich dadurch schon einmal einen Vorteil. Es sollte aber zunächst überhaupt nicht nach Plan laufen und man merkte bereits in den Doppeln, dass es wiederum ein sehr enges Spiel werden wird. So unterlagen Gress/Kurowski klar mit 0:3 gegen Sebold/Freund und auch Holuba/Büttner mussten sich denkbar knapp mit 10:12 im 5. Satz gegen Östel/Väth St. geschlagen geben. Götz/Möhler konnten hingegen gegen Hettiger/Väth W. mit 3:1 Sätzen gewinnen. Auch die folgenden Einzel verliefen nicht nach Maß. Gress musste sich gegen Väth St. mit 1:3 geschlagen geben und Holuba hatte gegen den starken Östel beim 0:3 nicht viel ausrichten können. So stand man nach dem zwischenzeitlichen 1:4 bereits mächtig unter Zugzwang. Im Anschluss konnte der neue Vereinsmeister Büttner seine zuletzt sehr guten Leistungen bestätigen und gegen Freund knapp in 5 Sätzen gewinnen. Kurowski musste hingegen gegen Sebold eine 0:3 Niederlage einstecken und der Gast führte nun schon mit 5:2. Nun konnte Götz gegen Väth W. mit 3:2 Sätzen gewinnen und als dann auch Möhler gegen Hettinger mit 3:0 siegte, keimte wieder etwas Hoffnung auf. Jetzt musste wieder Gress an die Platte, hatte beim 1:3 gegen Östel aber auch nur wenige Chancen. Holuba ging es beim 0:3 gegen Väth St. im Anschluss nicht viel besser. So war der Gast wieder auf 7:4 davongezogen und die Chancen auf einen Punktgewinn wurden geringer. Büttner sollte mit seinem starken 5-Satz-Sieg über Sebold allerdings nochmal die Wende einleiten. Im Anschluss siegten Kurowski gegen Freund und Götz gegen Hettinger jeweils klar mit 3:0. Im letzten Einzel musste nun Möhler gegen Winfried Väth antreten. Da sich Väth allerdings im 5. Satz gegen Götz gezerrt hatte, konnte er dieses Spiel nicht mehr bestreiten und gab es somit kampflos ab. So ging man zum ersten Mal an diesem Abend in Führung, bevor das abschließende Doppel startete. Gress/Kurowski bestritten dieses gegen Östel/Väth St. Hier zeigte sich ein sehr sehenswertes Match mit viel Emotionen auf beiden Seiten. Gress/Kurowski führten auch nach starker Leistung mit 2:1 Sätzen. Der 4. Satz ging dann leider nach zwischenzeitlicher Führung noch mit 9:11 verloren, was vielleicht ein Knackpunkt war. Im 5.Satz verlor man dann zwischenzeitlich etwas den Faden, kämpfte sich aber doch wieder heran. Am Ende verlor man aber auch diesen ebenfalls knapp mit 9:11. So musste man sich dann doch noch mit einem 8:8 begnügen, was aber auch sicherlich das gerechte Ergebnis war.

Die Punkte im Einzelnen erzielten:

Wim Büttner (2), Otmar Götz (2), Bernd Möhler (2) und Andreas Kurowski in den Einzeln sowie das Doppel Götz/Möhler.