Zur Jahreshauptversammlung fanden sich 40 Mitglieder im Sportheim ein.

Vorstand Gerhard Keß legte dar, dass sich der Mitgliederstand konstant bei etwa 395 bewegte.

Die wichtigsten Themen:

Satzungsänderung:

Die Versammlung beschloss einstimmig, die Annahme eines Vorschlages der Vorstandschaft zu einer Satzungsänderung. Statt wie bisher schriftlich, kann in Zukunft über das Mitteilungsblatt der Gemeinde Steinfeld, das Main Echo, die Main Post und die Internetseite des Vereines zur jährlichen Hauptversammlung eingeladen werden.

Anschaffung eines Mähroboters:.

Platzwart Jürgen Biener sieht sich nicht mehr Lage in den wuchsfreudigen Sommermonaten den hohen Arbeitsaufwand für das Mähen der Plätze zu stemmen. Auch die Entsorgung das Mähgutes stellte zuletzt ein Problem dar. Im Übrigen ist der Rasenmähertraktor des Sportvereines in die Jahre gekommen und fiel zuletzt immer häufiger wegen Verschleißerscheinungen aus. Die Mitglieder stimmten deshalb für die Anschaffung eines Mähroboters. Zu erwarten sind Kosten in Höhe von etwa 18.000 €.

Neuwahlen:

Bis auf den Kurt Gebhardt, der seit mehr als zehn Jahren die Fußballabteilung führte, stellten sich alle Funktionen zur Wiederwahl und wurden vom Plenum bestätigt. Die Versammlung übertrug die Leitung der Fußballabteilung, für die kommenden zwei Jahre, an Sebastian Egert.

Neu hinzu kam das Amt des Hallenwartes. Dafür standen Roland Scheiner und Manfred Blum bereit und erhielten die Zustimmung der Versammlungsteilnehmer.

70 Jahre Sportverein im Jahr 2020

Die Vereinsführung teilte dcer Versammlung mit, dass sie beschlossen hatte, das Jubiläum in Form eines erweiterten Sportfestes zu begehen. Ein Kommersabend ist nicht vorgesehen, Zum 75-jährigen Geburtstag sind wieder Festlichkeiten im großen Rahmen beabsichtigt.